TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

Beachtliche Zeiten durch Sabine Sollfrank und Wolfgang Schleicher

Mit Sabine Sollfrank und Wolfgang Schleicher starteten zwei unserer Athleten beim Fichtelgebirgsmarathon über die Halbmarathon-Distanz. Der Start des Marathons am vergangenen Samstag erfolgte pünktlich um 9 Uhr in Bad Alexandersbad und führte die ca. 100 Läufer zum Wendepunkt in Leupoltsdorf. Dort konnten die 180 Halbmarathonis noch ca. 40 Marathonläufer anfeuern bevor es für sie um 11 Uhr Richtung Bad Alexandersbad ging.

Sabine und Wolfgang wollten diesen Landschaftslauf der ganz besonderen Art als Trainingslauf bzw. als Standortbestimmung nutzen. Sowohl Sabine, weil sie noch schwere Beine von ihrem Staffeleinsatz in Roth hatte, als auch Wolfgang nach seiner überstandener Verletzung wussten nicht was auf dieser schweren Strecke mit 400 Höhenmetern möglich ist. Aus diesem Grund reihten sich beide ganz hinten im Starterfeld ein, was ein wenig Unverständnis beim mitgereisten Fan und Fotografen Tom hervor rief. Nach den anfänglichen Positionskämpfen, bei denen man auch noch auf die entgegen kommenden Marathonis achten musste, zog sich das Feld am ersten Anstieg sehr schnell auseinander und schon jetzt stand fest, dass dies kein reiner Trainingslauf werden würde. Wolfgang und Sabine waren nur am Überholen und konnten sich während des ganzen Rennens nach vorne arbeiten. Kurz vor dem Ziel, gab es dann noch einmal eine richtige Rampe die von den Läufern alles abverlangte. 250 Meter knackiger Anstieg Richtung Schlossterassen von Bad Alexandersbad, garniert mit einigen Treppen bevor es nach einem kleinen Torbogen über die Ziellinie ging.

Wolfgang überwand den Lauf und die Treppen sturzfrei (*gg*) nach 1:39:51 Minuten und war mit dieser Zeit mehr als zufrieden. Diese Zeit reichte für den 22. Platz im Gesamteinlauf der 179 Läufer-/innen im Ziel. In der AK M50 verfehlte er als 4. das Podest nur knapp. Bei den Frauen in der AK W50 war die Angelegenheit schon klarer. Sabine lief schon beängstigend locker nach 1:51:43 Stunden auf die Schlossterrassen und holte sich souverän, mit über zwei Minuten Vorsprung, den ersten Platz in ihrer AK.

Fichtelgebirgslauf Fichtelgebirgslauf Fichtelgebirgslauf Fichtelgebirgslauf Fichtelgebirgslauf Fichtelgebirgslauf

1 Kommentar

  1. Bi

    Sabine Du bist die BESTE. A bissl geht nicht. Du kennst nur Vollgas.
    Gratuliere herzlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.