TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

„Frauenpower“ beim 6. Freundschaftsmarathon 2015

von Wolfgang Schleicher

Am vergangenen Sonntag fand mit dem „6. Freundschaftsmarathon“ von Amberg nach Weiden einer der letzten Höhepunkte der diesjährigen Laufsaison statt. Bei allen Disziplinen waren wir mit insgesamt 19 Startern überaus erfolgreich vertreten, besonders die Frauen sorgten dafür, dass die Farben des TSV auch auf dem Siegerpodest vertreten waren. Bereits um 09:00 Uhr erfolgte der Start der Marathonläufer, der „Run and Bike“ Teams und der Staffeln in Raigering. Bei herbstlichen Temperaturen um 12 Grad wurden ca. 265 Athleten auf die Strecke von Amberg über Urspring, Schnaittenbach und Luhe nach Weiden geschickt.

Christian Liebl, Christian Daniel und Christian Winter nahmen die Marathondistanz in Angriff, während wir mit Tom Hölzl und Roland Krös auch ein heißes Eisen in der stark besetzten „Run and Bike“ Konkurrenz im Feuer hatten. Sandra Watzka bei ihrem ersten Wettkampf und Alois Kiendl gingen als Startläufer der Damen- bzw. Mixedstaffel auf die anspruchsvollen 42, 2 Kilometer. Beide übergaben nach ca. 10,5 Kilometer in Urspring den Staffelstab an Gabi Plekat und Martin Hofmann.

Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015  Freundschaftsmarathon 2015Freundschaftsmarathon 2015

Fast zeitgleich mit den ersten Wechseln erfolgte für 371 Athleten, darunter 6 Wernberger, der Start zum Halbmarathon in Schnaittenbach. Zu diesem Zeitpunkt (21,1 km) hatte sich das Marathon-Feld schon sortiert. Erwartungsgemäß war unser Team „Run and Bike“ in der Spitzengruppe (Platz 5) zu finden. Auch unsere drei „Christians“ und die beiden Staffeln waren gemäß ihrer Marschtabelle zur Hälfte des Rennes gut unterwegs. Verena Kunz, die als Gastläuferin unsere Damenmannschaft verstärkt hatte, und Gabi Norgauer gingen nach dem 2. Wechsel auf die dritte Etappe Richtung Oberwildenau. Dort wurde das letzte Mal von Verena an Pia Watzka und von Gabi an Hermann Lang übergeben. Beim Zieleinlauf in Weiden überschlugen sich dann die Ereignisse bzw. die Starter aller Disziplinen kamen wie an der Perlenschnur gezogen durch den Zielkanal gelaufen.

Ein ganz starkes Rennen lieferte Conny Schachtner ab. Sie benötigte für ihren Halbmarathon 1:43:56 Std. und verfehlte das Podest im Gesamteinlauf der Frauen als vierte nur denkbar knapp. Der überlegene Sieg in ihrer Altersklasse M55 war ihr allerdings nicht zu nehmen. Auch Simone Daniel konnte sich mit ihrer hervorragenden HM-Zeit von 1:45:45 Stunden (6. Frau gesamt) den Sieg in der Alterklasse M30 sichern. Tom und Roland mussten sich auf den letzten Kilometern noch drei Teams geschlagen geben. Ihre Uhr blieb nach 2:44:07 Stunden stehen. Mit dieser Zeit konnten sie sich den 8. Platz von 55 männlichen „Run and Bike“ Teams sichern (hier ein Bericht von Thomas).

Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015  Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015 Freundschaftsmarathon 2015

Christian Liebl finishte in hervorragenden 3:11:26 Stunden. Mit seinem 9. Platz im Gesamteinlauf konnte er sich gleich bei seinem ersten Marathon den dritten Platz in der AK M35 sichern. Auch Christian Winter (3:16:40 Std./18. gesamt und 4. AK M35) und Christian Daniel, für den es ebenfalls die Premiere auf dieser Strecke war (3:42:01 Std. / 39. gesamt / 5. AK M30), haben sich mit einer guten Platzierung für ihr monatelanges Training belohnt. Ein überraschendes Ergebnis lieferte unsere Damenstaffel ab. Mit Schlussläuferin Pia Watzka, die sich für ihr Wettkampfdebüt keinen besseren Zieleinlauf hätte wünschen können, konnte der dritte Platz in der Wertung der Damenstaffel errungen werden (3:33:19 Std.). Aber auch unsere Mixedstaffel mit Hermann Lang auf der letzten Etappe lies in 4:04:01 Stunden noch einige Staffeln hinter sich.

Hier die weiteren Ergebnisse des Halbmarathon:
Holger Weiß (1:45:50 Std./9. AK M35),
Martin Jäger (1:46:26 Std./18. AK M50),
Maria-Teresa Grill (1:49:40 Std./4. AK W20)
Brigitte Klinger (1:57:30 Std./5. AK W35)

1 Kommentar

  1. Kiendl Alois

    Wolfgang, du schreibst super Berichte und machst herrliche Photos,
    wie ein Profi!
    Thomas dein Homepage Management ist ausgezeichnet ( Note 1+)
    Glückwunsch an alle TSV DETAG Läuferinnen und Läufer am Freundschaftslaufes

    Alois

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.