TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

Hitzekampf beim 26. Regensburg-Marathon

Bei morgendlichen Temperaturen um die 22 Grad fiel am vergangenen Wochenende der Startschuss für den „26. Regensburg-Marathon“. Unter den über 1900 Männern und 973 Frauen die um 08:30 Uhr an der Startlinie des Halbmarathons standen und den Kampf gegen die anstehenden heißen Temperaturen aufnahmen, waren auch fünf Athleten des TSV.

Halbmarathon Regensburg

Auf der 21,1 Kilometer langen Runde vom Westen der Stadt, durch die historische Altstadt in den Osten von Regensburg und wieder zurück zum Infineon Parkplatz, lieferte Christian Liebl die schnellste Zeit ab. Er erreichte nach 1:27:42 Stunden das Ziel und verpasste als 4. in der Altersklasse M40 das Podest denkbar knapp. (Platz 46 von 1904 Männern). Unmittelbar dahinter folgte schon Thomas Hölzl. Er übernahm kurzfristig einen Startplatz und finishte in 1:28:34 Stunden als 53. des Männerfeldes. Nach dieser Generalprobe scheint Thomas für „The Championchip“ im slowakischen Samorin gut gerüstet, wo er am nächsten Wochenende bei der 70.3 Meisterschaft der Challenge-Serie an den Start geht. Fast in Sichtweite dahinter lief Christian Winter über die Ziellinie. Er blieb als 62. des Männerfeldes nach 1:29:22 Stunden ebenfalls klar unter der Grenze von 1:30 Stunden und wurde mit dieser Zeit 10. in der AK M35. Hans Ries lief bei seinem ersten Wettkampf in diesem Jahr ein sehr gleichmäßiges Rennen. Mit einem Schnitt von knapp 4:30 pro Kilometer erreichte er nach 1:34:30 Stunden als 6. der Altersklasse M50 das Ziel und lies auf Platz 138.liegend weit über 90 Prozent der männlichen Starter hinter sich. Keine vier Minuten später hatte Christian Flierl den Halbmarathon hinter sich gebracht. Seine Uhr stoppte nach 1:38:28 Stunden, damit konnte es sich über Platz 231 Gesamt und Platz 13 in der AK M50 freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.