TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

Persönliche Bestzeiten beim „Regensburg-Marathon“

Mit zwei persönlichen Bestzeiten und weiteren guten Leistungen kehrten unsere Starter vom 25. Regensburg-Marathon am vergangenen Sonntag zurück. Die Veranstalter des LLC Marathon Regensburg wurden bei ihrem Jubiläum mit strahlendem Wetter und insgesamt ca. 4800 Läufern für ihre gute Organisation beloht. Auch 7 Athleten des TSV Detag Wernberg waren auf der Halb- und Viertelmarathonstrecke für uns am Start.

Regensburg Marathon 2016

Als erster Wernberger konnte Christian Winter das isotonische, alkoholfreie Getränk im Ziel genießen. Für ihn war der Halbmarathon in Regensburg der erste Höhepunkt im Wettkampfjahr 2016 auf den er sich gezielt vorbereitet hat. Das wochenlange Training hat sich ohne Zweifel gelohnt. Er erreichte das Ziel nach 1:24:38 Stunden und konnte damit eine neue persönliche Bestzeit auf dieser Strecke erzielen (18. Platz gesamt von 1737 Männern / 5. in der AK M35 von 221).

Hier ein kleiner Eindruck von Kilometer 18:

Bemerkenswert waren auch die Leistungen von Hans Ries und Christian Flierl auf der gleichen Distanz. Beide wussten nach langen Verletzungen nicht wo sie stehen, umso erfreulicher ihre Ergebnisse. Ganz überraschend konnte sich auch Hans über eine neue Bestleistung freuen. Nach 1:37:07 Stunden (14. in der AK M50) nahm er seine Medaille im Zielbereich entgegen. Auch Christian Flierl erzielte nach seiner langen Pause eine nicht zu erwartete Zeit.
Er finishte nach 1:41:23 Stunden (47. in der AK M45 von 224) und war mit seinem erstem Wettkampf nach langer Zeit mehr als zufrieden.

Regensburg Marathon 2016

Für Teresa Grill war der HM in Regensburg ebenfalls der erste richtige Wettkampf der laufenden Saison. Sie konnte sich nach 1:46:01 Stunden den 71. Platz im Gesamtfeld der Frauen sichern und lies damit über 90 % der 894 weiblichen Läuferinnen im Ziel hinter sich (33. Platz in der AK Frauen von 362).

Unter der magischen Grenze von 2 Stunden blieb zum wiederholten mal Martin Jäger. Er benötigte für seine 21,1 Kilometer lange Runde entlang der Sehenswürdigkeiten von Regensburg 1:58:55 Stunden und konnte sich in seiner Alterklasse den 124. Platz sichern.

Mit Christian Liebl war ein weitere TSV-ler auf der Halbmarathon-Strecke. Er kam nach ca. 1:26:00 Minuten am Westbad an, wurde allerdings nicht offiziell gewertet da er ursprünglich für den Marathon gemeldet war und aufgrund des Heimspiels des 1. FC Nürnberg, ohne Ummeldung, auf die halbe Strecke umgestiegen ist. Man sieht, es gibt offenbar noch „wichtigere“ Dinge als Laufen!

Mit Birgit Ries waren wir auch auf der Viertelmarathon Strecke vertreten. Auch für sie war es nach langer Wettkampfpause eine Standortbestimmung. Ihre Uhr stand nach 10,5 Kilometer bei guten 1:05:44 Stunden was einen erfreulichen 23. Platz in der AK W45 bedeutete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.