TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

Dreifachsieg beim Spindellauf 2020

Zum achten Mal fand am Samstag im Donaueinkaufszentrum der Spindellauf statt und wie immer war er in kürzester Zeit ausgebucht. Wegen Umbaumaßnahmen gab es heuer eine geänderte Strecke. Zwar wurde der Lauf minimal kürzer, dafür musste in der Parkspindel pro Runde noch ein Stockwerk mehr bewältigt werden. 20,8 Kilometer mit 860 Höhenmeter standen so am Programm. Für uns waren Karina Maier, Brigitte Frenzel, Carina Dirschwigl und Markus Raab dabei.


Pünktlich um 20:30 Uhr erfolgte der Start und Karina reihte sich sofort hinter den schnellsten Männern ein. Konstant spulte sie Runde um Runde ab und konnte am Ende sogar nochmal zulegen. Ungefährdet lief sie nach 1:25:52 ins Ziel und holte sich souverän den Gesamtsieg bei den Frauen. Brigitte war vor dem Lauf noch nicht ganz sicher, wie sie in Form ist. Es stellte sich aber schnell heraus, dass sie wieder an die Zeiten von vor ihrer Verletzung anknüpfen kann. Nach einem super Rennen wurde sie mit 1:34:27 zweite Frau. Bereits in Amberg beim Silvesterlauf hatte Carina ein Ausrufezeichen gesetzt und auch in Regensburg zeigte sie eine sehr gute Form. Lange Zeit lief sie nur wenige Sekunden hinter der drittplatzierten Frau. Zwei Runden vor Schluß konnte sie dann nach vorne laufen und komplettierte mit 1:38:38 das Wernberger Traumergebnis bei den Frauen. Um sage und schreibe 19 Minuten verbesserte sie sich dabei gegenüber dem Vorjahr. In der Siegesfeier der Frauen ging der Zieleinlauf von Markus dieses Jahr fast unter. Doch verbesserte auch er sich mit 1:46:10 um genau sieben Minuten. In der Wertung der Männer wanderte er um 20 Plätze nach vorne und landete auf Platz 93.