TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

Gesamtsieg und Bestzeit für Simone Daniel in Kallmünz

Simone Daniel, Conny Schachtner, Alois Kiendl und Martin Hofmann starteten am vergangenen Samstag beim „18. Frühlingslauf“ des ATSV Kallmünz. Bei fast schon sommerlichen Temperaturen von knapp 20 Grad und strahlendem Sonnenschein gingen zuerst die 190 Starter des Halbmarathons auf die Strecke entlang der Naab Richtung Kloster Pielenhofen.

Unter ihnen auch Simone, die angekündigt hat einen Trainingslauf absolvieren zu wollen. Nach verhaltenem Beginn, konnte sie sich im Feld der 59 Frauen immer weiter nach vorne arbeiten und hatte plötzlich das Führungsfahrrad vor sich. Etwas nervös aber auch angespornt von einem möglichen Gesamtsieg lief Simone die letzten Kilometer trotzdem sehr gleichmäßig und überquerte nach 1:40:51 Minuten als Erste, in persönlicher Bestzeit, die Ziellinie am Schmidwöhr in Kallmünz.

Auch die 10 Kilometer Pendelstrecke führte die rund 260 Läufer entlang der Naab. In Heitzenhofen wurde gewendet und es ging auf gleicher Strecke zurück. Conny Schachtner benötigte für ihren Wettkampf 51:36 Minuten. Mit dieser Zeit holte sie sich den 2. Platz in der AK W60 (22. Platz von 97 Frauen) und war sogar noch eine Minute schneller als im Vorjahr. Martin Hofmann und Alois Kiendl liefen fast zeitgleich ins Ziel. Martin freute sich nach 1:05:00 Stunden trotz Trainingsrückstand über den 11. Platz in der AK W50. Auch Alois war mit seinem ersten Wettkampf in der AK M70 sichtlich zufrieden, obwohl er nach 1:05:56 Stunden als 4. das Siegerpodest nur knapp verpasste.

An dieser Stelle ein Riesenkompliment an die Triathlon-Abteilung des ATSV Kallmünz, die diesen Lauf von der Anmeldung bis hin zur Siegerehrung wieder einmal hervorragend organisiert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.