TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

Simone und Sandra mit starken Zeiten in Kallmünz

„Da kommen schon wieder zwei mit dem Aufdruck CONRAD, das müssen Wernberger sein“, das sagte der Moderator im Ziel beim 17. Kallmünzer Frühlingslauf als Andy Römisch und Emi Hölzl gemeinsam durchs Ziel liefen. Sie waren zwei von sechs Athleten die bei der wieder einmal sehr gut organisierten Veranstaltung die Farben des TSV Detag Wernberg vertraten.

Bei angenehmen 15 Grad und leichtem Wind gingen wir mit insgesamt 150 weiteren Läufern auf die 21,1 Kilometer lange Wendepunktstrecke entlang der Naab. Alle waren nervös eine aber besonders. Sandra Watzka lief ihren ersten Halbmarathon und wusste nicht so recht was auf sie, trotz guter Trainingsergebnisse, zukommt. Da ich ebenfalls nicht wusste wie ich mich nach meiner langen Grippe verhalten soll habe ich Sandra angeboten erstmal für sie Tempo Richtung 1:45 Stunden zu machen. Christian Daniel war kurz nach dem Startschuss schon enteilt, er peilte eine Zeit um 1:35 Stunden an. Simone Daniel, Andy Römisch und Emi Hölzl hatten sich ebenfalls eine Zeit um 1:45 Stunden als Ziel gesetzt und so waren wir gefühlt alle ganz eng beieinander. Sandra lief ein klasse Rennen und war an der Wendemarke in Pielenhofen noch die zweite Frau hinter der Spitzen-Triathletin Sonja Tajsich, die uns beim entgegen kommen sogar noch angefeuert hat, klasse. Während auf dem Rückweg bei Sandra dann doch die Kräfte schwanden und uns noch zwei Frauen einholten, arbeitete sich auch Simone immer mehr an uns heran. Bei Kilometer 19,5 war es dann soweit. Simone lief auf den vierten Platz vor und Sandra holte sich den fünften Platz im Gesamteinlauf der 35 Frauen. Fast zeitgleich kamen wir ins Ziel. Simone verbesserte ihre Bestzeit aus dem Vorjahr um 30 Sekunden auf 1:43:17 Stunden uns sicherte sich den Sieg in der AK W35. Auch Sandra gewann ihre Altersklasse (WHK). Sie finishte ihren Halbmarathon nach 1:43:49 Stunden und war hoch zufrieden mit ihrem Debüt. Mit der gleichen Zeit konnte ich mir den 8. Platz in der AK M50 sichern.

Christian erreichte sein selbst gestecktes Ziel nicht ganz. Nach 1:38:23 Stunden landete er auf Platz 35 des 121 starken Gesamtfeldes der Männer (7. Platz AK M35). Andy Römisch und Emi Hölzl liefen die gesamte Strecke gemeinsam und kamen nach 1:48:07 Stunden ins Ziel. Für Andy reichte diese Zeit für Platz 14 in der AK M50. Emi wurde 10. in der AK M55.

Conny Schachtner ging über die 10 Kilometer an den Start. Auch sie konnte in letzter Zeit nicht voll trainieren und war mit ihrer Zeit von 52:34 Minuten und dem zweiten Platz in der AK W60 voll zufrieden.

Kallmünz 2017 Kallmünz 2017 Kallmünz 2017 Kallmünz 2017 Kallmünz 2017 Kallmünz 2017 Kallmünz 2017 Kallmünz 2017 Kallmünz 2017 Kallmünz 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.