TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

Starke Leistungen beim Jahresausklang

Mit insgesamt 10 Startern beteiligten wir uns am vergangenen Wochenende an den Silvesterläufen in Sandharlanden, München und Amberg. Auch bei den letzten Wettkämpfen des Jahres wurden wieder gute Ergebnisse erzielt. Besonders die Leistungen unserer Frauen waren beeindruckend.

Den Anfang machten Brigitte Frenzel, Roland Krös und Wolfgang Schleicher beim „28. Silvesterlauf“ in Sandharlanden. Sie gingen bereits um 10:00 Uhr auf den 10 Kilometer Rundkurs um Sandharlanden. In dem großen Teilnehmerfeld von 734 Athleten war Roland der schnellste Wernberger. Nach verhaltenem Beginn konnte er sich immer weiter nach vorne arbeiten und erreichte das Ziel nach 40:49 Minuten als 76. der 515 Männer (10. der AK M45). Unmittelbar dahinter folgte schon Brigitte. Sie belegte in dem mit 219 Läuferinnen stark besetzten Frauenfeld den 5. Gesamtplatz und sicherte sich in 41:27 Minuten souverän den ersten Platz in der AK W40. Wolfgang finishte nach 42:08 Minuten und wurde 8. in der AK M50.

Silvesterlauf Sandharlanden 2017

Um 11:00 Uhr begann für Helga Markl der letzte Wettkampf des Jahres 2017. Beim „34. MRRC Silvesterlauf“ rund um den Olympiapark in München bestätigte Helga erneut ihre gute Form des Vorjahres und stand trotz großer Konkurrenz in der Altersklasse W55 ganz oben auf dem Podest. 48:30 Minuten zeigte ihre Uhr als sie als 58. von 694 Frauen die Ziellinie überquerte.

Silvesterlauf Muenchen 2017 Silvesterlauf Muenchen 2017

Den Abschluss des Jahres bildete dann zum 27. Mal der Silvesterlauf in Amberg. Auf den drei Runden in und um die Altstadt in Amberg (7500 Meter) war Stefan Delling der schnellste in den Farben des TSV. Er sicherte nach 28:18 Minuten den 2. Platz in der AK M35. Für eine faustdicke Überraschung sorgte nach langer Wettkampfpause Georg Kick. Er folgte bereits nach 33:35 Minuten als zweiter TSV Läufer und verpasste als 4. in der AK M50 das Podest nur knapp.
Das trainingsinterne Duell zwischen Emmi Hölzl (34:33 Min./10. AK M55) und Andy Römisch (36:07 Min./10. AK M50) ging dieses Mal an Emmi, aber auch Andy war nach verletzungsbedingtem Trainingsrückstand mit seiner Zeit durchaus zufrieden. Nach 41:53 Minuten lief Hermann Lang auf den Marktplatz in Amberg ein und holte sich den 2. Platz in der AK M70.

Allerdings setzte auch in Amberg wieder eine Frau das größte Ausrufezeichen. Conny Schachtner absolvierte ihre 3 Runden in 38:16 Minuten. Neben dem Gewinn ihrer Altersklasse, in der sie konkurrenzlos war, belegte sie den 24. Platz im Gesamtfeld der 47 Frauen und ließ wieder einmal viele, weit jüngere Läuferinnen hinter sich.

Silvesterlauf Amberg 2017 Silvesterlauf Amberg 2017 Silvesterlauf Amberg 2017 Silvesterlauf Amberg 2017 Silvesterlauf Amberg 2017 Silvesterlauf Amberg 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.