TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

HM Ruhstorf, Medoc-Marathon, Bechtsrieth, Premberg

von Georg Kick

Stefan Pirker, Albert Most und Marco Scherl

von links: Stefan Pirker, Albert Most und Marco Scherl

Am vergangenen Samstag fanden in Ruhstorf bei Passau die bayerischen Meisterschaften im Halbmarathonlauf statt. Der TSV Detag Wernberg schickte mit Marco Scherl, Stefan Pirker und Albert Most eine starke Mannschaft an den Start. Unter den zahlreichen Spitzenläufern aus ganz Bayern konnten sie sich hervorragend in Szene setzen. Als bestplatzierter Wernberger ließ Marco Scherl in der sehr guten Zeit von 1:17:01 Std. auf sich aufhorchen. Im Gesamteinlauf der knapp 100 männlichen Teilnehmer war dies Rang 20. Ihm dicht auf den Fersen war Stefan Pirker. Er überquerte nach ausgezeichneten 1:18:28 Std. Vier Ränge dahinter die Ziellinie. Seine derzeit gute Form stellte auch Albert Most erneut unter Beweis. Mit seiner Zeit von 1:23:52 Std. und Rang 38 trug er zum excellenten Mannschaftsergebnis bei. Die TSV-Läufer landeten in der Mannschaftwertung auf einen vorher nicht erwarteten 6. Platz von insgesamt 18 gewerteten Teams und vertraten hiermit landesweit eindrucksvoll die Farben des TSV Detag Wernberg.

International unterwegs war Gerhard Luber am 12. September. Mit der Teilnahme am berühmten Medoc-Marathon an der französischen Atlantikküste nördlich von Bordeaux erfüllte er sich einen lang gehegten Wunsch. Über 8500 Läufer- und Läuferinnen absolvierten die 42,195 km lange Strecke, welche an zahlreichen Weingütern und Schlössern vorbeiführte. Obwohl bei diesem Lauf weniger die Zeit als vielmehr das Erlebnis im Vordergrund steht, erreichte er im vorderen Drittel nach 4:56 Std. das Ziel und kehrte mit vielen schönen Eindrücken von dieser Reise heim.

Ebenfalls überzeugen konnten die TSV Läufer- und Läuferinnen beim traditionellen Crosslauf des TV Bechtsrieth am ersten Oktobersamstag. Die Klassen W45 und M45 waren fest in Detaghand. Gabi Norgauer feierte den Klassensieg in der W45. Sie bewältigte die schwierige Strecke von 4,6km in einer Zeit von 24:15 min. Bereits auf Rang 2 folgte ihr Claudia Winderl, die 27:13 min. benötigte. Nicht nachstehen wollten beim anschließenden Lauf über 6,0km ihre männlichen Kollegen. Georg Kick holte sich nach 25:33 min Platz 1, während Emmeram Hölzl nach 26:41 min auf Rang 3 das Ziel erreichte.

Beim Premberger Berglauf, zugleich Oberpfalzmeisterschaft, ging Albert Most an den Start. Auf einer Streckenlänge von 6200m mussten 250 Höhenmeter überwunden werden. Von 65 Startern finishte Most nach einer Zeit von 27:31 min auf Rang 15, was ihm in der sehr stark besetzten AK 40 Platz 6 einbrachte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.