TSV Detag Wernberg – Leichtathletik

Wettkampfreiches Wochenende

Mit insgesamt 8 Athleten waren wir am vergangenen Wochenende bei vier Veranstaltungen vertreten. Neben vielen guten Leistungen konnten wir erstmals auch für ein Novum sorgen.

Den Anfang machte Thomas Hölzl. Er startete am Samstag beim „5. Sportparklauf“ in Schwarzenfeld. Trotz einer abklingenden Erkältung behauptete er sich im Hauptlauf über 10 Kilometer immer in der Spitzengruppe und konnte sich nach starken 37:54 Minuten den dritten Platz in der Gesamtwertung sichern. Noch schneller war dann allerdings die „Siegesmedaille“ verputzt.

Zeitgleich fand in Bechtsrieth der schon traditionelle Herbst-Crosslauf statt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten (Insider wissen Bescheid) sicherte sich Brigitte Klinger auf der Kurzstrecke über 4.600 Meter nach 23:12 Minuten den ersten Platz in der AK W35. Auch Alois Kiendl schaffte in diesem Lauf den Sprung aufs Podest. Er benötigte 29:34 Minuten und wurde Dritter in der AK M65. Thomas Klinger und Wolfgang Schleicher nahmen die 6 Kilometer in Angriff. Bei Wolfgang blieb die Uhr nach 24:44 Minuten stehen, was Platz 4 in der Gesamtwertung und den Sieg in der AK M50 bedeutete. Tom Klinger holte sich in 32:28 Minuten den zweiten Platz in der AK M40.

Am Tag darauf stand zuerst der „13. Diendorfer Benefizlauf“ mit integrierter Nabburger Stadtmeisterschaft auf dem Programm. Bei den Frauen werden diese über 5 Kilometer und bei den Männern über 10 Kilometer ermittelt. Nach dem gemeinsamen Start um 11 Uhr liefen Brigitte Frenzel und Wolfgang Schleicher die erste Runde wie abgesprochen gemeinsam. Nach 19:10 Minuten erreichte Brigitte das Ziel und konnte ihre vierte Stadtmeisterschaft feiern, allerdings die erste im Trikot des TSV Detag Wernberg. Nach kurzen Orientierungsschwierigkeiten, ging Wolfgang auf seinen zweite Runde, konnte trotz des Wettkampfes am Vortag sein Tempo halten, und lief nach 38:27 Minuten als erster des Hauptlaufes und neuer Nabburger Stadtmeister über die Ziellinie. Somit wurden erstmalig zwei Nabburger, die für den TSV Detag Wernberg starten auch Stadtmeister.

Für einen starken Abschluss eines erfolgreichen Wochenendes sorgte Christian Liebl. Sein letzter Härtetest vor dem Frankfurt-Marathon sollte der Halbmarathon in Schwabach sein. In der persönlichen Bestzeit von 1:24:39 Stunden (12. Platz von 203 Männern / 2. in der AK M40) meisterte er seinen Wettkampf auf einer relativ schweren Strecke mit 200 Höhenmetern und einigen Schotterstücken. Diese Leistung sollte ihm genügend Selbstvertrauen geben um sein Ziel, den Marathon unter drei Stunden zu laufen, zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.